Antworte auf:  Von bestimmten Matrizen erzeugte Untergruppen bestimmen von Neymar
Forum:  Gruppen, moderiert von: Buri Gockel

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 

Erledigt J


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
Theodore_97
Aktiv
Dabei seit: 04.10.2019
Mitteilungen: 38
Herkunft:
 Beitrag No.9, eingetragen 2019-10-23 17:59    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo. Schau dir die Elemente mal genau an. Letztlich sind sie einfach die Einheitsmatrix $I_n$, bei der die Zeilen (oder gleichbedeutend die Spalten) $i$ und $j$ getauscht wurden (dabei ist $i=j$ möglich, wodurch man einfach $I_n$ wieder erhält). Insbesondere gilt für diese Matrizen dann $g^2=1=I_n$, da zweimaliges Vertauschen zweier Zeilen "nichts" bewirkt (und mithin invertierbar). Die davon erzeugte Untergruppe besteht dann eben aus jenen Matrizen, bei denen beliebige Zeilen vertauscht wurden. Das sind also die Permutationsmatrizen, die Triceratops schon erwähnt hat: en.wikipedia.org/wiki/Permutation_matrix.


ochen
Senior
Dabei seit: 09.03.2015
Mitteilungen: 2886
Herkunft: der Nähe von Schwerin
 Beitrag No.8, eingetragen 2019-10-23 13:44    [Diesen Beitrag zitieren]

2019-10-23 12:50 - Neymar in Beitrag No. 7 schreibt:
Ich wurde heute von einem Kommilitionen darauf hingewiesen, dass $\langle E_2\rangle=E_2$ nicht stimmt.

Ein Gegenbeispiel werde ich später nachliefern.

Darauf hat auch schon Triceratops hingewiesen.

Für $n=3$ ist \[\begin{bmatrix}
0&1&0\\0&0&1\\1&0&0
\end{bmatrix}\in\langle E_2\rangle
\]


Neymar
Aktiv
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Herkunft:
 Beitrag No.7, eingetragen 2019-10-23 12:50    [Diesen Beitrag zitieren]

Ich wurde heute von einem Kommilitionen darauf hingewiesen, dass $\langle E_2\rangle=E_2$ nicht stimmt.

Ein Gegenbeispiel werde ich später nachliefern.


Neymar
Aktiv
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Herkunft:
 Beitrag No.6, eingetragen 2019-10-22 20:58    [Diesen Beitrag zitieren]

Ich mag dein Argument, dass die Invertierbarkeit daraus folgt, dass wir Permutationen vorliegen haben. Ich habe zuerst versucht, direkt nachzuweisen, dass $I_n+\dots$ das Inverse zu $I_n+\dots$ ist, indem ich das Distributivgesetz benutze. Da habe ich gemerkt, dass ich diesen Weg nicht mehr weiterverfolgen will. :-)


Triceratops
Aktiv
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4566
Herkunft: Berlin
 Beitrag No.5, eingetragen 2019-10-21 23:05    [Diesen Beitrag zitieren]

Was ist $E_3$?


Neymar
Aktiv
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Herkunft:
 Beitrag No.4, eingetragen 2019-10-21 22:30    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Creasy und Triceratops,

danke für eure Nachrichten. Ich habe mir meine eigene Matrix angeschaut, die ich aufgeschrieben hatte, und muss wohl einen Denkfehler gehabt haben. :-)

ad Triceratops: Was bedeutet eine Permutationsmatrix? Also ich kenne z.B. die Gruppe $S_3$, dessen Identität man praktischerweise als $\begin{pmatrix}1 & 2 & 3\\1&2&3\end{pmatrix}$ schreiben kann.

-- Neymar

PS: Ich schaue mir mal morgen hier Permutationsmatrizen genauer an. Aber es gilt dann meiner Meinung nach: $\langle E_2\rangle=E_2$.


Triceratops
Aktiv
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4566
Herkunft: Berlin
 Beitrag No.3, eingetragen 2019-10-20 19:55    [Diesen Beitrag zitieren]

Die Matrizen sind übrigens Permutationsmatrizen (und damit sicherlich invertierbar), in diesem Fall gehören sie sogar zu $2$-Zykeln. Bekanntlich erzeugen die $2$-Zykel aber alle Permutationen. Also ...


Triceratops
Aktiv
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4566
Herkunft: Berlin
 Beitrag No.2, eingetragen 2019-10-20 19:54    [Diesen Beitrag zitieren]

2019-10-20 19:48 - Neymar im Themenstart schreibt:
Dies passiert etwa, wenn wir $n=3, i=1$ und $j=2$ wählen.

Bist du dir sicher? Zeige einmal deine Rechnung.

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]


Creasy
Senior
Dabei seit: 22.02.2019
Mitteilungen: 541
Herkunft: Bonn
 Beitrag No.1, eingetragen 2019-10-20 19:53    [Diesen Beitrag zitieren]

Hey Neymar,

ja das wäre ein Problem. Kannst du die Matrix explizit hinschreiben, von der du behauptest, sie wäre nicht invertierbar,  und begründen, warum sie das deiner Meinung nach nicht ist?

Grüße
Creasy


Neymar
Aktiv
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Herkunft:
 Themenstart: 2019-10-20 19:48    [Diesen Beitrag zitieren]

Abend alle zusammen,

gegeben sei folgende Menge von Matrizen:

$E_2 := \{I_n+e_{ij}+e_{ji}-e_{ii}-e_{jj} \ | \ 1\leq i, j\leq n\}$.  

Dabei ist $n\geq 2$ und $e_{ij}$ die reelle $n\times n$-Matrix mit Eintrag $1$ an der Stelle $(i,j)$ und allen anderen Einträgen $0$. Außerdem bezeichnet $I_n$ die Einheitsmatrix.

Wir sollen nun u.a. die Untergruppe $\langle E_2\rangle$ von $\text{GL}(n,\mathbb R)$ bestimmen.

So, mein Problem mit $E_2$ ist nun Folgendes: Es gibt Matrizen, die nicht invertierbar sind. Dies passiert etwa, wenn wir $n=3, i=1$ und $j=2$ wählen.
Ist das ein Problem oder nicht? Denn beim Überlegen, welche Mengen denn erst einmal überhaupt existieren, die $E_2$ enthalten, komme ich nur auf $\text{GL}(n, \mathbb R)$. Aber das geht dann ja auch nicht, weil diese Menge nur nicht-invertierbare Matrizen enthalten darf.  


-- Neymar


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]