Die Mathe-Redaktion - 17.07.2019 15:29 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 447 Gäste und 24 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Fabi Dune ligning
Lineare Algebra » Vektorräume » Polynome ungeraden Grades bilden keinen Unterraum
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Polynome ungeraden Grades bilden keinen Unterraum
PiusParabel
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 01.01.2019
Mitteilungen: 71
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-06-25 17:43


Sei K ein Körper.
Ich soll zeigen, dass die Menge M ={0}u{0 undgleich f element K(X)|Grad (f) ist undgerade} kein Unterraum ist.
die Null ist in M enthalten, deshalb ist M nicht die leere Menge
Seien f,g Element aus M. Gibt es hier vielleicht ein Gegenbeispiel?
Weil alle anderen Aussagen treffe meiner Meinung nach zu.
für eine reelle Zahl a und f in M ist auch af in M



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ligning
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.12.2014
Mitteilungen: 2666
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-06-25 17:52


2019-06-25 17:43 - PiusParabel im Themenstart schreibt:
Gibt es hier vielleicht ein Gegenbeispiel?
Ja. Hast du schon nach einem gesucht? Wenn ja, was sind deine Überlegungen?

Ich gehe übrigens davon aus, dass du $M=\{0\}\cup\{0\neq f\in K[X]\mid \mathrm{Grad}(f)\text{ ungerade}\}$ meinst.


[Verschoben aus Forum 'Logik, Mengen & Beweistechnik' in Forum 'Vektorräume' von ligning]


-----------------
⊗ ⊗ ⊗



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PiusParabel
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 01.01.2019
Mitteilungen: 71
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-06-25 21:32


Natürlich habe ich schon nach einem gesucht. Aber wenn ich zum Beispiel
f =x^3 und g=x wähle dann ist f+g trotzdem noch in M...
Und das ist doch bei allen Beispielen so oder??????????????



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrinzessinEinhorn
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2168
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-06-25 21:39


Ich glaube du unterscheidest nicht ganz zwischen:

$\operatorname{Grad}(f)$ ungerade und $f$ ungerade.

Was ist der Unterschied?
Dann solltest du recht einfach ein Gegenbeispiel bekommen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PiusParabel
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 01.01.2019
Mitteilungen: 71
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2019-06-25 22:00


Ja kann gut sein. Ich verstehe es immer noch nicht.
f=x^3 hat doch Grad 3 was ungerade ist
g= x hat Grad 1 und ist auch ungerade
f+g=x^3+x hat Grad 3 und ist auch ungerade?ß



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ligning
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.12.2014
Mitteilungen: 2666
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2019-06-25 22:04


Es ist doch nicht jedes Paar von Polynomen aus $M$ automatisch ein Gegenbeispiel.

Du hast bisher nur Monome als Beispiel genannt. Ich kann dir schonmal soviel sagen: Das wird nicht ausreichen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PiusParabel
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 01.01.2019
Mitteilungen: 71
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2019-06-25 22:10


Ok, aber es ist doch egal weil wenn ich  als höchsten Exponenten beispielsweise Grad 3 habe dann habe ich das auch bei f+g und dann ist das doch automatisch auch ungerade oder?
zum Beispiel

(x+1)^3 und (x+1)^5 Dann hat f+g Grad 5 ist also ungerade



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
AlgebraicInteger
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 29.11.2017
Mitteilungen: 19
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2019-06-25 22:13


Hallo,

Was für ein Grad hat das Polynom f=1?

Viele Grüße



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ligning
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.12.2014
Mitteilungen: 2666
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2019-06-25 22:20


2019-06-25 22:10 - PiusParabel in Beitrag No. 6 schreibt:
zum Beispiel

(x+1)^3 und (x+1)^5 Dann hat f+g Grad 5 ist also ungerade
Du musst zwei Polynome nehmen, bei denen sich in der Summe die höchsten Terme gegenseitig wegheben.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PiusParabel
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 01.01.2019
Mitteilungen: 71
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2019-06-25 22:46


Ah ok also wähle ich beispielsweise
f=x^3+2x^2
g=-x^3+5

Dann ist f+g= 2x^2 +5 und das ist nicht in M weil es Grad 2 hat



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ligning
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.12.2014
Mitteilungen: 2666
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2019-06-25 22:51


Richtig.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PiusParabel
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 01.01.2019
Mitteilungen: 71
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2019-06-25 22:54


Danke für deine Hilfe



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PiusParabel hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Das Thema wurde von einem Senior oder Moderator abgehakt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]