Die Mathe-Redaktion - 13.12.2019 14:29 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 764 Gäste und 13 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Wally haerter
Gewöhnliche DGL » DGLen 1. Ordnung » DGL mittels Substitution lösen
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J DGL mittels Substitution lösen
maxmustermann9991
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2016
Mitteilungen: 208
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-11-14


Ich habe eine DGL, die ich mittels Substitution lösen soll.
fed-Code einblenden

Mein Vorgehen: erst einmal y' auf eine Seite bringen:


fed-Code einblenden


Wo mache ich hierbei meinen Fehler, da die Lösungen nicht korrekt sind?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 2073
Aus: Hattingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-11-14


Hallo mm9991,
den Fehler machst Du schon ganz am Anfang. Du kannst nicht $u=\frac yx$ substituieren, und dann ganz selbstverständlich von einem Schritt zum nächsten $y'$ durch $u'$ ersetzen. Nach der Substitution ist doch wohl $y=u\cdot x$. Was folgt daraus für $y'$?

Ciao,

Thomas



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 2377
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-11-14

\(\begingroup\)\( \newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}}\)
Hallo,

2019-11-14 11:02 - maxmustermann9991 im Themenstart schreibt:
Ich habe eine DGL, die ich mittels Substitution lösen soll.
fed-Code einblenden

Mein Vorgehen: erst einmal y' auf eine Seite bringen:


fed-Code einblenden


Wo mache ich hierbei meinen Fehler, da die Lösungen nicht korrekt sind?

Gleich zu Beginn, wo du \(y'=\frac{du}{dx}\) setzt. Das geht so natürlich nicht.

Du musst zunächst die Substitutionsgleichung \(u=\frac{y}{x}\) geeignet* ableiten, um das Differential \(dy\) irgendwie durch \(du\) ersetzt zu bekommen.


Gruß, Diophant

* Siehe hierzu den vorherigen Beitrag von MontyPythagoras.

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

[Verschoben aus Forum 'Differentialgleichungen' in Forum 'DGLen 1. Ordnung' von Diophant]
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
maxmustermann9991
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2016
Mitteilungen: 208
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2019-11-14


2019-11-14 11:07 - MontyPythagoras in Beitrag No. 1 schreibt:
Nach der Substitution ist doch wohl $y=u\cdot x$. Was folgt daraus für $y'$?

Ist u in diesem Fall u(x) also abhängig von x oder nicht?

fed-Code einblenden
falls nicht von x abhängig, dann so:
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 2377
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-11-14

\(\begingroup\)\( \newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}}\)
Hallo,

die erste Version ist im Prinzip richtig. Nur macht das alles keinen Sinn, so lange da \(u'\) steht. Da nach x abgeleitet wird, bekommst du zunächst

\[\frac{dy}{dx}=\frac{du}{dx}x+u\]
Damit kannst du nun den Differentialquotenten \(\frac{dy}{dx}\) substituieren.


Gruß, Diophant

\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
maxmustermann9991
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2016
Mitteilungen: 208
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2019-11-14


Sieht das Folgende soweit richtig aus? Bevor ich hier falsch weiterrechne.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 2377
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-11-14

\(\begingroup\)\( \newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}}\)
Hallo,

es ist noch nicht ganz richtig. Das Integral der Hyperbelfunktion ist ja

\[\int{\frac{dx}{x}}=\ln\left|x\right|+C\]
Außerdem würde ich zu deiner Rücksubstitution anmerken wollen: quer durch die Brust ins Auge...  wink

Warum löst du nicht zunächst nach u auf, substituierst zurück und löst dann vollends nach y?

Außerdem könnte man - so man möchte - die Integrationskonstante noch in den Logarithmus hereinziehen. Das ist aber Geschmacksache.

Bis auf die fehlenden Betragsklammern ist es jedoch richtig gerechnet.


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
maxmustermann9991
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2016
Mitteilungen: 208
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2019-11-14


2019-11-14 11:58 - Diophant in Beitrag No. 6 schreibt:
Außerdem würde ich zu deiner Rücksubtsitution anmerken wollen: quer durch die Brust ins Auge...  wink

Warumk löst du nicht zunächst nach u auf, substitierst zurück und löst dann vollends nach y?
Normalerweise, mit Stift und Papier, würde ich es genauso tun wie du es hier sagst. Weshalb ich diesmal den umständlicheren Weg bei der Eingabe verwendet habe, das weiß nur der liebe Gott.

Außerdem könnte man so man möchte die Integrationskonstante noch in den Logarithmus hereinziehen. Das ist aber Geschmacksache.
Stimmt.

Bis auf die fehlenden Betragsklammern ist es jedoch richtig gerechnet.
Die sind tatsächlich der Faulheit bei der Eingabe mit dem Editor geschuldet. biggrin

Nun weiter mit der Aufgabe:

fed-Code einblenden

Sind die Lösungen nun korrekt? smile



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 2377
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2019-11-14

\(\begingroup\)\( \newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}}\)
Hallo,

die Konstante ist richtig, ebenso der Funktionswert \(y(1.1)\). Beim zweiten Wert hast du im Ergebnis noch einen Zahlendreher drin, das sollte \(y(1.4)\approx 0.758\) heißen.


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
maxmustermann9991
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.02.2016
Mitteilungen: 208
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2019-11-14


Habs gerade nochmal eingegeben, jawohl war ein Zahlendreher.
Vielen Dank nochmal für die Hilfen! :-)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
maxmustermann9991 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
maxmustermann9991 hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]