Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel GrafZahl
Mathematik » Schulmathematik » Waggons
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Schule Waggons
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 2082
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-07-30


Hallo, zwei Güterzüge, je 100 Wagongs, kommen hinter der Mozartstraße in Bonn zum Stehen, genau nebeneinander. Der eine hat 30 Wagongs schwarzen Hawaiis-Sand, und 70 Wagongs Ostseesand, der anderer 40 Hawaisand und 60 Ostseesand. Die Wagongs sind auf beiden Zügen nach keinem System sondern willkürlich beladen.

Von welcher mittleren Trefferrate ist auszugehen.
Welche Konstellation ist die wahrscheinlichste, von wieviel weiss-weissen, wieviel schwarz-schwarze und wieviel gemischte Paarungen ist auszugehen.  


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27486
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-07-30


Wagong 😲
Zu viel mit Pokemon beschäftigt?

Du meinst sicherlich Waggon 😉

Zur Aufgabe:
Was hast du dir denn schon selbst dazu überlegt?
Du weißt doch, daß es hier nicht so einfach fertige Lösungen gibt.

Gruß vom ¼


-----------------
Bild



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 2082
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-07-30


2020-07-30 16:55 - viertel in Beitrag No. 1 schreibt:
Zur Aufgabe:
Was hast du dir denn schon selbst dazu überlegt?
Gruß vom ¼

Meine Lösung sähe so aus, aber ich weiß a nicht, mit wieviel % Wahrscheinlichkeit die zutrifft, und b, wie ich weiss-schwarz und schwarz-weiss unterscheide, also welche Zahl dafür steht, wenn bei den gemischten Paarungen das Schwarz auf der Seite mit den 40  schwarzen Waggons und umgekehrt...








-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 6582
Aus: Niedersachsen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2020-07-30


Im Ergebnis sieht das schonmal gut aus. Jetzt kannst Du noch an der Fachsprache ("70 von 60 ist 42") und der Rechtschreibung arbeiten.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27486
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2020-07-30


2020-07-30 17:14 - Bekell in Beitrag No. 2 schreibt:
[…] und b, wie ich weiss-schwarz und schwarz-weiss unterscheide, also welche Zahl dafür steht, wenn bei den gemischten Paarungen das Schwarz auf der Seite mit den 40  schwarzen Waggons und umgekehrt...
Das ist doch völlig egal. Das sind die gemischten WagongsWaggons, die sich gegenüber stehen.

             ┌─────┐ ┌────┐
     ┌─────┐┌┤W:60%├─┤=42%│
    ┌┤W:70%├┤└─────┘ └────┘
    │└─────┘│┌─────┐ ┌────┐
 ┌─┐│       └┤S:40%├─┤=28%│
─┤○├┤        └─────┘ └────┘
 └─┘│        ┌─────┐ ┌────┐
    │┌─────┐┌┤W:60%├─┤=18%│
    └┤S:30%├┤└─────┘ └────┘
     └─────┘│┌─────┐ ┌────┐
            └┤S:40%├─┤=12%│
             └─────┘ └────┘



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 2082
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-08-06


@Viertel

Die Sache ist verkompliziert worden.

In Wirklichkeit sind die Wagon alle entweder rot oder grün gefärbt, und zwar alternierend in beiden Zügen, und zwar derart, daß Immer ein roter W. einem grünen gegenübersteht.

Würde daß das Ergebnis beeinflussen? Ich denke, ja -- kann es aber nicht richtig begründen....


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1247
Aus: Brennpunkt einer Parabel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2020-08-06


Hallo

In meinen Augen beeinflusst das nichts. Nur der Inhalt entscheidet.

Gruß Caban



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 2082
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2020-08-06


2020-08-06 14:49 - Caban in Beitrag No. 6 schreibt:
Hallo
In meinen Augen beeinflusst das nichts. Nur der Inhalt entscheidet.

Stell Dir vor, Caban, die Züge treffen sich jeden Tag, die Waggons sind, wie gehabt, bei beiden Zügen alternierend aufgereiht, die Hawai-Ostsee-Sandprozente auch dieselben, wie am Vortag, nur sie standen gestern rot-rot nebeneinander, und heute genau um eins versetzt, also grün auf rot und umgekehrt nebeneinander.

Das muß doch das Ergebnis beeinflussen. Es können bei rot-rot doch nur max. soviel Hawai-Hawei Paarungen entstehen, wieviel der geringste Hawai-Füllungen auf rot hat, und bei grün-rot Stellung auch nur soundsoviele.


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1247
Aus: Brennpunkt einer Parabel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2020-08-06


Hallo

Den letzten Abschnitt verstehe ich leider nicht.
Formluliere den bitte neu.

Gruß Caban



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27486
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2020-08-06


2020-08-06 14:12 - Bekell in Beitrag No. 5 schreibt:
@Viertel

Die Sache ist verkompliziert worden.

In Wirklichkeit sind die Wagon alle entweder rot oder grün gefärbt, und zwar alternierend in beiden Zügen,
Was soll der Quatsch?
Was hat denn die Waggonfarbe mit der Beladung zu tun?

Im Übrigen finde ich es eine Frechheit von dir, wie du mit der Schreibweise umgehst.
Statt Wagong schreibst du nun Wagon, was immer noch falsch ist. Waggon ist korrekt.
Und aus Caban einen Saban zu machen — hast du eben gerade noch gerettet, bevor ich es dir auf's Brot schmieren konnte.
Und daß s und ß (alternativ auch ss) per Münzwurf entschieden werden, ist ja ein alter Hut (nicht nur bei dir):
Bekell schreibt:
Würde daß das Ergebnis beeinflussen?
Hat alles nix mit der eigentlichen Aufgabe zu tun. Aber diese Schlampigkeit nervt (zumindest mich). Schließlich erwartest du von uns auch korrekte Antworten.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 2082
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, vom Themenstarter, eingetragen 2020-08-06


2020-08-06 17:50 - viertel in Beitrag No. 9 schreibt:
2020-08-06 14:12 - Bekell in Beitrag No. 5 schreibt:
@Viertel

Die Sache ist verkompliziert worden.

In Wirklichkeit sind die Wagon alle entweder rot oder grün gefärbt, und zwar alternierend in beiden Zügen,
Was soll der Quatsch?
Was hat denn die Waggonfarbe mit der Beladung zu tun?

Im Übrigen finde ich es eine Frechheit von dir, wie du mit der Schreibweise umgehst.
Statt Wagong schreibst du nun Wagon, was immer noch falsch ist. Waggon ist korrekt.
Und aus Caban einen Saban zu machen — hast du eben gerade noch gerettet, bevor ich es dir auf's Brot schmieren konnte.
Und daß s und ß (alternativ auch ss) per Münzwurf entschieden werden, ist ja ein alter Hut (nicht nur bei dir):
Bekell schreibt:
Würde daß das Ergebnis beeinflussen?
Hat alles nix mit der eigentlichen Aufgabe zu tun. Aber diese Schlampigkeit nervt (zumindest mich). Schließlich erwartest du von uns auch korrekte Antworten.

Entschuldigung, Viertel, wollte Dich nicht nerven .....

Ich hatte gesagt, daß der eine Zug 30:70 % Verteilung hatte. Nun liegen die 30 % zu 90 % in roten Waggons. Und die 40 % vom andern Zug zu 80 % in roten Waggons. Daß muß doch die Trefferquote beeinflussen, wenn die Züge nun am 2. Tag genau um einen versetzt stehen.

Für die orthogra🐟en Schlampigkeiten bitte ich noch einmal extra um Entschuldigung!




-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1247
Aus: Brennpunkt einer Parabel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2020-08-06


Hallo

Ich würde das mit einem vierstufigen Baumdiagramm machen.

Die erste Stufe ist die Farbe vom ersten Waggon, danach kommt die entsprechende Sandfarbe, die beiden letzten Stufen betreffen dann den zweiten Zug.

Gruß Caban



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 2082
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, vom Themenstarter, eingetragen 2020-08-06


2020-08-06 18:26 - Caban in Beitrag No. 11 schreibt:
Hallo

Ich würde das mit einem vierstufigen Baumdiagramm machen.

Die erste Stufe ist die Farbe vom ersten Waggon, danach kommt die entsprechende Sandfarbe, die beiden letzten Stufen betreffen dann den zweiten Zug.

Gruß Caban

ja, aber das sind doch zwei verschieden Ereignisse... der Baum bezog sich doch nur auf ein Ereignis?

Wie heißt eigentlich dieses Verfahren? Ist es das geometrische Mittel? Kann man es in einem Beweis benutzen?


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1247
Aus: Brennpunkt einer Parabel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2020-08-07


Hallo

Es ist trotzdem noch ein Ereignis, die wählst zuerst den Waggon, danach stellst du die Sandart fest und gehst dann zum zweiten Zug über. Mit geometrischen Mittel hat das nichts zu tun.

Gruß Caban



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Bekell wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]