Matroids Matheplanet Forum Index
Forumbereich moderiert von: goeba
Mathematik » Didaktik der Mathematik » Matrixgleichung
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Universität/Hochschule Matrixgleichung
schneesternchen Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Mitglied seit: 15.10.2020, Mitteilungen: 3
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Themenstart: 2020-10-15

Hallo Allerseits,

Ich bräuchte bitte eure Hilfe, und zwar bei folgender Aufgabe:

Zeigen Sie wie man eine Matrixgleichung (gutes Beispiel) herleiten kann, und begründen Sie - für Schüler - warum man Matrizen und Matrixgleichungen benötigt.

Ich kenn mich zwar mit Matrizen aus, habe aber leider noch nie mit einer Matrixgleichung gerechnet und werde im Internet auch nicht wirklich schlau daraus, wie man soetwas herleiten kann.

Vielen Dank und LG
schneesternchen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
PrinzessinEinhorn Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 23.01.2017, Mitteilungen: 2619
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.1, eingetragen 2020-10-15

Hallo,

über welche Klassenstufe reden wir denn hier?


Zeigen Sie wie man eine Matrixgleichung (gutes Beispiel) herleiten kann

Was genau ist mit "Matrixgleichung herleiten" gemeint?
Die Rechenregeln für Matrizen, oder wie man eine Matrixgleichung aus einer gegebenen Situation gewinnt.

Ein wenig Kontext könnte sicherlich nicht schaden.


begründen Sie - für Schüler - warum man Matrizen und Matrixgleichungen benötigt.

Die für die Schule am relevanteste Anwendung von Matrizen ist sicherlich die Darstellung linearer Gleichungssysteme.
Es gibt aber weitere.


Ich kenn mich zwar mit Matrizen aus, habe aber leider noch nie mit einer Matrixgleichung gerechnet

Was ist denn dein mathematischer Background?
Bzw. der Stand der Schüler? Je nachdem kann man gucken, und was empfehlen.

Was ist der Hintergrund der Frage?
Möchtest du zum Beispiel ein Referat vorbereiten, bist also selbst Schüler?

Wurden dir Quellen genannt nach denen du dich halten sollst?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
schneesternchen Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Mitglied seit: 15.10.2020, Mitteilungen: 3
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-10-15

Hallo PrinzessinEinhorn,

Also: Stand der Schüler ist nicht angegeben, es handelt sich hierbei um eine Aufgabe, die ich in einem Seminar an der Uni lösen muss. Es gibt also leider weder Kontext noch sonstiges.. Bei deiner Frage tippe ich jedoch eher darauf, wie man eine Matrixgleichung aus einem Kontext herleiten kann.

Mehr Infos habe ich leider selbst nicht.

LG schneesternchen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Wally Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 02.11.2004, Mitteilungen: 8926, aus: Dortmund, Old Europe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.3, eingetragen 2020-10-15

Hallo, schneesternchen,

vielleicht sind Produktionsmatrizen etwas für dich.

Viele Grüße

Wally



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
schneesternchen Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Mitglied seit: 15.10.2020, Mitteilungen: 3
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2020-10-16

Hallo Wally,

vielen Dank für deinen Link mit den Produktionsprozessen, das hat mir geholfen. Ich bin mir jedoch nicht wirklich sicher ob das das ist, was verlangt wird... Ich glaube eher man müsste hier auf einen etwas "technischeren" Kontext eingehen, jedoch bin ich überfragt.

LG schneesternchen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
Caban Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 06.09.2018, Mitteilungen: 1345, aus: Brennpunkt einer Parabel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.5, eingetragen 2020-10-16

Hallo

Ich würde als konkretes Beispiel das Leontief-Modell nehmen, das ist je nach Schulart Schulstoff.

Gruß Caban



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Goswin Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Mitglied seit: 18.09.2008, Mitteilungen: 1527, aus: Chile, Ulm
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum ersten Beitrag
Beitrag No.6, eingetragen 2020-10-22

Für umkehrbare Matrizen  \(A,D\)  leite folgendes her:
\[
\left[\matrix{A & B \\ 0 & D}\right]^{-1} ~=~
\left[\matrix{A^{-1} & -A^{-1}BD^{-1} \\ 0 & D^{-1}}\right]
\] Das ist nützlich, wenn man die Umkehrungen  \(A^{-1},D^{-1}\)  bereits kennt.


-----------------
/Kyristo meu kimgei kom nhi cumgen ta Gendmogen.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
schneesternchen wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]