Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von trunx
Physik » Schulphysik » Ölfilm schillernde Farben
Autor
Schule Ölfilm schillernde Farben
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Themenstart: 2022-05-26

Also ich habe gelesen, dass ja zwei Lichtteile reflektiert werden und bei der Vereinigung dieser trifft entweder Wellebberg auf einen anderen Wellenberg oder Wellenberg auf Wellental. Wodurch halt geschehen kann, dass sich Farben auslöschen oder verstärken. Aber bei einem Ölfilm sehen wir doch immer alle Farben, wie können sich dann Farben auslöschen? Oder ist damit einfach nur gemeint, dass sie schwächer wahrgenommen werden?


   Profil
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 2930
Wohnort: Werne
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-05-26

Hallo Chinqi, hier musst Du Licht als Wellen betrachten, nicht als Teilchen. Das Licht, welches auf die Öloberfläche fällt, wird reflektiert. Einiges Licht geht durch die Öloberfläche hindurch und wird an der Wasseroberfläche reflektiert. Eine winzige Menge Öl, z.B. ein Tropfen, verteilt sich mit der Zeit sehr weit auf dem Wasser, so dass die Ölfilmdicke extrem gering wird, also in der Größenordnungen von wenigen Wellenlängen des Lichtes. Die Dicke des Ölfilms senkrecht gemessen hat einen bestimmten Wert. Wenn Du aber schräg darauf schaust, ist der Weg des Lichtstrahls von der reflektierenden Fläche zu Deinem Auge unterschiedlich lang, weil er nun einmal schräg statt perfekt senkrecht durch den dünnen Ölfilm verläuft. Wenn Lichtwellenberg auf Lichtwellenberg trifft, ist die Farbe gut zu sehen, wenn aber Wellenberg auf Wellental trifft, wird es ausgelöscht. Da die Farben unterschiedliche Wellenlängen haben, und der Lichtweg durch das Öl eben dann genau ein halbzahliges Vielfaches der Farbwellenlänge ist, oder eben nicht, siehst DU unter einem bestimmten Winkel eben eine Farbe, und die andere nicht. Da das ganze meistens ein stetiger Übergang ist, siehst Du die Farben wie in einem Regenbogen oder dem Farbspektrum entsprechend aufgespalten. @co2357: Falls Du den Zweck des Matheplaneten irgendwie falsch verstanden haben solltest: hierher kommen in erster Linie Leute, die lernen und etwas verstehen wollen. Wenn sie durch pseudolustiges, dadaistisches Geschwafel Ablenkung suchten, würden sie das sicher woanders finden. Wenn Du also zu der Frage nichts Sinnvolles beitragen kannst, dann mach doch von Deinem Recht zu schweigen Gebrauch. Ciao, Thomas


   Profil
co2357
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.03.2022
Mitteilungen: 72
Wohnort: Deutschland, Radebeul
  Beitrag No.2, eingetragen 2022-05-26

Hallo zusammen, es tut mir leid. Ich wollte nicht unhöflich sein. Ich bin noch neu und muss mich hier erst noch BEWEISEN. Jedenfalls hatte ich mich daran erinnert, wie mein Physik-Lehrer, Herr Klaus Jugelt, v. Louisenstift in Radebeul uns ein Bild zeigte und daran mithilfe der Annahme, dass Licht ein Strahl sei, zwei Formeln uns mitteilte, nur um uns den Fehler finden zu lassen, in der Annahme, das Licht in diesem Fall' ein Strahl sei. LICHT STRAHL! Jedenfalls habe ich es mir später entschlüsselt, aber das ist auch schon lange her. Ich möchte nur den Schüler ermuntern, weil er fragen stellt, obwohl er die beste Note bekommen hat. Das fand ich irgendwie komisch. Die Ideen ist bei mir: Ich betrachte immer Licht entweder als Welle oder als Teilchen für einen bestimmten Vorgang. Dann habe ich bessere Sicherheit und kann das Ausgeschlossene ins Archiv legen. Es tut mir noch einmal sehr leid, wenn ich jemanden damit geärgert haben sollte. Liebe Grüße Christian O.


   Profil
MontyPythagoras
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.05.2014
Mitteilungen: 2930
Wohnort: Werne
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-05-26

Hallo co2357, Du musst Dich hier nicht beweisen. Anerkennung erarbeitest Du Dir nur, indem Du fachkompetente Hilfestellung bietest, und nicht dadurch, dass Du den Klassenclown gibst, denn das ist nur nervig und frustriert die Fragesteller. Wenn Du helfen kannst, sehr gerne, jeder Helfer ist willkommen. Aber bitte mit Sachverstand statt mit Clownerie. Ciao, Thomas


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-05-27

Was genau meinst du mit stetigem Übergang?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2325
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-05-27

Hallo Er meint damit, dass es keine Sprünge gibt. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2022-06-03 00:08

Hallo, ich hab noch nicht verstanden, warum man denn jetzt die Farben wie bei einem Regenbogen sieht. Also es kommt ja zu einer Interferenz, entweder destruktiv oder konstruktiv. Aber dadurch sieht man doch nur eine Farbe stärker oder gar nicht mehr. Ist jetzt mit stetigem Übergang gemeint, dass die ganze Zeit viele Lichtwellen miteinander interferieren?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2325
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.7, eingetragen 2022-06-03 17:50

Hallo Ein Teil des Lichts inteferiert desktruktiv, deshalb kommt es im Spektrum nicht mehr vor. Das Licht wird dadurch farbig. Gruß Caban


   Profil
Chinqi
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.02.2021
Mitteilungen: 484
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2022-06-03 18:19

Aber bei einem Ölfilm sieht man doch immer alle Farben. Wenn es jetzt aber zu einer destruktiven Interferenz kommt, dann werden doch Farben ausgelöscht, folglich sieht man nicht alle Farben mehr?


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 2325
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.9, eingetragen 2022-06-03 18:26

Hallo Es gibt Bereiche mit verscheidenen Farben, aber nicht alle an einer Stelle zusammen. Gruß Caban


   Profil
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 11350
Wohnort: Sankt Augustin NRW
  Beitrag No.10, eingetragen 2022-06-03 18:59

Hallo 1. wenn nur eine Farbe ausgelöscht wird, sieht man die Komplementärfarbe. 2. hatte dir ja Saban geschrieben "Die Dicke des Ölfilms senkrecht gemessen hat einen bestimmten Wert. Wenn Du aber schräg darauf schaust, ist der Weg des Lichtstrahls von der reflektierenden Fläche zu Deinem Auge unterschiedlich lang, weil er nun einmal schräg statt perfekt senkrecht durch den dünnen Ölfilm verläuft." dadurch werden in verschiedenen Richtungen verschiedene Wellenlängen, d.h. Farben verstärkt. lula


   Profil
Chinqi hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]