Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von PhysikRabe
Physik » Astronomie & Astrophysik » Anzahl der Fusionen pro Zeit- und Volumeneinheit.
Autor
Schule J Anzahl der Fusionen pro Zeit- und Volumeneinheit.
Kernfusion2005
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 20.07.2022
Mitteilungen: 7
  Themenstart: 2022-08-11

Hallo, zur Zeit schreibe ich meine W-Seminararbeit, über Fusionsprozesse in Sternen. Mein Lehrer hat mir empfohlen, in dieser mal auszurechnen, wieviele Fusionen pro Zeit und Volumeneinheit, in der Sonne stattfinden. Nun habe ich zwar auch in einen von meinen Büchern eine Formel dafür gefunden, nämlich \sigma=Q_{12}*T_{12}*p_{12} ,nur leider verstehe ich die Formel nicht ganz bzw. weiß nicht mal ob es die richtige ist. Deshalb wollte ich fragen ob mir jemand mal ein Beispiel vorrechnen oder mir zumindest erklären kann wie ich so etwas ausrechne. Mit freundlichen Grüßen Kernfusion2005


   Profil
wladimir_1989
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.12.2014
Mitteilungen: 1613
Wohnort: Freiburg
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-08-11

Hallo Kernfusion2005, könntest du sagen, was die einzelnen Größen bedeuten? lg Wladimir


   Profil
Kernfusion2005
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 20.07.2022
Mitteilungen: 7
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-08-11

\quoteon(2022-08-11 16:22 - wladimir_1989 in Beitrag No. 1) Hallo Kernfusion2005, könntest du sagen, was die einzelnen Größen bedeuten? lg Wladimir \quoteoff Also laut Buch ist Q die Querschnittsfläche, T die Zeit und p gibt die Wahrscheinlichkeit an. Es kann aber auch sein, dass dies nicht die richtige Formel ist für mein Problem. Vlt. gibt es auch noch eine einfachere. Mit freundlichen Grüßen Kernfusion2005


   Profil
DerEinfaeltige
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.02.2015
Mitteilungen: 3176
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-08-11

Ich würde die Strahlungsleistung der Sonne nehmen (aus Solarkonstante oder Stefan-Boltzmann-Gesetz abschätzbar) und durch die Energie pro Fusionsprozess und ggf. noch durch das Volumen dividieren.


   Profil
Kernfusion2005
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 20.07.2022
Mitteilungen: 7
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-08-12

\quoteon(2022-08-11 16:45 - DerEinfaeltige in Beitrag No. 3) Ich würde die Strahlungsleistung der Sonne nehmen (aus Solarkonstante oder Stefan-Boltzmann-Gesetz abschätzbar) und durch die Energie pro Fusionsprozess und ggf. noch durch das Volumen dividieren. \quoteoff Das hört sich gut an. Werde ich heute nachmittag gleich mal so ausrechnen. Vielen Dank!👍😃 Mit freundlichen Grüßen Kernfusion2005


   Profil
Kernfusion2005 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Das Thema wurde von einem Senior oder Moderator abgehakt.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]